Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien will Westbalkanländern Impfstoffe spenden

Dr. Stojtscho Katzarow
Foto: BGNES

„Bulgarien kann Nordmazedonien, Kosovo, Albanien und Bosnien und Herzegowina 150.000 Dosen Corona-Impfstoffe spenden“, informierte Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow auf einer Pressekonferenz. „Unser Bedarf ist voll auf gedeckt und es ist nicht davon auszugehen, dass es bis Jahresende zu einem Defizit kommen könnte“, versicherte Dr. Katzarow. Er unterstrich, dass hauptsächlich der Impfstoff von AstraZeneca gespendet werden soll. Die Europäische Kommission und die Herstellerforme müssen noch ihr Einverständnis für die Schenkung geben.

Die Impfung ist die einzige Möglichkeit, um kommende Corona-Wellen zu verhindern“, führte der Gesundheitsminister aus und informierte, dass er selbst die Krankheit sehr schwer überwunden habe; dennoch wolle er sich impfen lassen.


mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Freitag, den 23. Februar

  Am Freitag werden die Mindesttemperaturen in Bulgarien zwischen 0°C und 5°C, in Sofia 2°C. Im Laufe des Tages wird es vielerorts aufgelockert bewölkt bis sonnig. Über den äußersten südlichen Gebieten wird es mehr Wolken geben, aber nur..

veröffentlicht am 22.02.24 um 19:45

Emmanuel Macron spricht Premier Denkow seinen Dank aus

„Lieber Nikolaj, vielen Dank, dass Sie nach Paris gekommen sind und diesen mutigen Kampf für Reformen und eine proeuropäische Politik für Bulgarien und Europa geführt haben“, postete der französische Präsident Emmanuel Macron auf Bulgarisch auf..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:45

Auf den Tisch der Bulgaren kommen zu viele importierte Lebensmittel, die nicht immer gesund sind

In Plowdiw fand die Nationale wissenschaftliche und praktische Konferenz über die Probleme der Lebensmittelindustrie statt. Bei der Eröffnung der Konferenz wies der Minister für Landwirtschaft und Ernährung, Kiril Watew, darauf hin, dass einer der..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:20