Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Tourismusbranche will Klarheit, wie sie während Wintersaison arbeiten wird

Foto: BGNES

"Wir bestehen auf Corona-Tests nicht nur Lokalen und Touristenattraktionen, sondern auch in Telekommunikationsbüros, Banken und Einzelhandelsgeschäften, die nicht weniger risikobehaftet sind." Das erklärte der Vorsitzende des Nationalen Tourismusverbands Polina Karastojanowa nach einem Treffen mit dem Regierungschef und den zuständigen Ministern. Regierung und Branche haben sich 10 Tage Zeit gegeben, um eine Reihe von kontroversen Themen zu klären, wie etwa die staatliche Unterstützung für den Sektor und die Regeln für den Besuch von Lokalen.
Tourismusministerin Stella Baltowa meinte, das Land habe ein Interesse daran, ein „grünes“ Reiseziel zu bleiben. Die Voraussetzung dafür sei es ein Impfniveau zu erreichen, das es ausländischen Touristen ermöglicht, Bulgarien zu besuchen.

mehr aus dieser Rubrik…

Ab heute tritt das „grüne Zertifikat“ in Kraft

Am 21. Oktober um null Uhr Ortszeit trat die Verordnung des Gesundheitsministers Stojtscho Katzarow in Kraft, mit der ein „grünes Corona-Zertifikat“ eingeführt wird. Ein solches Dokument muss vorgelegt werden, um große Geschäfte (mit Ausnahme von..

veröffentlicht am 21.10.21 um 06:05

Wetteraussichten für Donnerstag, den 21.Oktober

Am Donnerstag wird es meist sonnig sein. In den Tälern kann kann die Sicht bis zum Mittag  eingeschränkt sein, aber es ist eine schnelle Besserung zuerwarten. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen 17°C und 22°C, für Sofia bis..

veröffentlicht am 20.10.21 um 19:45

Unternehmen bestehen auf Änderungen in der Anordnung über das grüne Zertifikat

Vertreter der Wirtschaft - Mitglieder der bulgarischen Handelskammer, bestehen darauf, dass die Anordnung über die neuen epidemiologischen Maßnahmen geändert wird. Sie fordern, dass die Einführung des „grünen Zertifikats“ auf den 21. November 2021..

veröffentlicht am 20.10.21 um 18:40