Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa tritt zurück

Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Die Vorsitzende der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) Kornelia Ninowa ist zurückgetreten. Zu der Forderung des Sprechers der Übergangsregierung Anton Kutew, sie solle ihren Rücktritt einreichen, sagte Ninowa: „Die Übergangsregierung sollte sich um die Krisen kümmern und kein Engineering in der BSP betreiben. Ich übernehme die volle Verantwortung. Es ist meine Schuld, dass ich geschwiegen habe, als ich reden und die Wahrheit sagen musste.“

„Wir haben eine Einladung zu Verhandlungen über die Bildung einer Regierung erhalten und haben die Einladung angenommen. Wir starten Verhandlungen über eine Regierung mit Kiril Petkow und Assen Wassilew , erklärte Ninowa.

„Die BSP hat ein desaströses Wahlergebnis erzielt, zumal wir mit den DPS-Stimmen aus der Türkei vom dritten auf den vierten Platz gerutscht sind“, ergänzte Kornelia Ninowa.

Ninowa bleibt bis zur Einberufung eines Kongresses an der Spitze der BSP, auf dem ihr Rücktritt angekündigt werden soll, was voraussichtlich im Januar der Fall sein wird. Der/die neue Vorsitzende wird durch Direktwahl ernannt.


mehr aus dieser Rubrik…

Mobile Teams haben 21.869 Menschen geimpft, deren Mobilität eingeschränkt ist oder die an abgelegenen Orten leben

Bis zum 18. Januar haben mobile Teams insgesamt 21.869 Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Menschen, die in schwer zugänglichen und abgelegenen Orten leben, gegen Covid-19 geimpft. Am größten ist Anzahl der von den mobilen Teams geimpften..

veröffentlicht am 19.01.22 um 16:35

Durchschnittliches Versicherungseinkommen in Bulgarien betrug im November 1191,79 Lewa

Das durchschnittlichen Sozialversicherungseinkommen in unserem Land lag im November 2021 bei 1.191,79 Lewa (609 Euro). Das gab das Nationale Versicherungsamt (NOI) bekannt. Ein Bericht von Radio Bulgarien zeigt, dass ein Jahr zuvor – im November..

veröffentlicht am 19.01.22 um 16:25

43,5 Prozent der positiven Corona-Tests auf Omikron zurückzuführen

Nach einer vom Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten durchgeführten Gesamtgenomsequenzierung wurden in Bulgarien 227 Fälle der Virusvariante Omikron von SARS-CoV-2 identifiziert. Die klinischen Proben wurden bis zum 10. Januar..

veröffentlicht am 19.01.22 um 15:00
Подкасти от БНР