Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Staatsschulden erreichen 25,1% vom BIP

Foto: BGNES

Der institutionelle Sektor „Staatsleitung“ meldet ein Haushaltsdefizit von 2,8 Mrd. Euro, was 4,1% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht, so die vorläufigen Daten des Nationalen Statistikamts. Das Defizit im Teilsektor „Zentrale Leitung“ betrug im vergangenen Jahr 3,3 Mrd. Euro oder 4,8 % des BIP, während die Kommunalverwaltung einen Überschuss von 75 Mio. Euro und die Sozialversicherung von 414 Mio. Euro verzeichneten. Die Staatsverschuldung erreichte 17 Mrd. Euro oder 25,1% vom BIP – ein Rekord seit der Einführung der Währungsunion im Jahr 1997.

mehr aus dieser Rubrik…

Auszeichnungen „Mr. und Mrs. Wirtschaft“ wurden verliehen

„Trotz aller Krisen und Schwierigkeiten, mit denen sie täglich konfrontiert werden, verzeichnen die bulgarischen Unternehmer sehr gute Ergebnisse. Vielen Dank für die Entwicklung der bulgarischen Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen.“ Mit..

veröffentlicht am 16.11.22 um 13:21

Bulgarisches Unternehmen zur Herstellung gesunder Süßwaren bereitet sich auf Eroberung internationaler Märkte vor

Ein bulgarisches Start-up-Unternehmen für die Herstellung von Eiweißbonbons ohne Zucker, Gluten, Soja und Fett ist in seiner Entwicklung und seinen ehrgeizigen Ideen nicht aufzuhalten. Nachdem das Unternehmen von einem Fonds für Risikoinvestitionen..

veröffentlicht am 12.11.22 um 12:05

Europäische Kommission prognostiziert 12,8 % Inflation für 2022 für Bulgarien

Die Inflation für 2022 für Bulgarien wird auf 12,8 % geschätzt, geht aus der veröffentlichten Herbstprognose der Europäischen Kommission hervor. Sie liegt 0,3 % über der Sommerprognose. Im vergangenen Jahr betrug die Inflation 2,8 %. Der erwartete..

veröffentlicht am 11.11.22 um 15:53