Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Staatsschulden erreichen 25,1% vom BIP

Foto: BGNES

Der institutionelle Sektor „Staatsleitung“ meldet ein Haushaltsdefizit von 2,8 Mrd. Euro, was 4,1% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht, so die vorläufigen Daten des Nationalen Statistikamts. Das Defizit im Teilsektor „Zentrale Leitung“ betrug im vergangenen Jahr 3,3 Mrd. Euro oder 4,8 % des BIP, während die Kommunalverwaltung einen Überschuss von 75 Mio. Euro und die Sozialversicherung von 414 Mio. Euro verzeichneten. Die Staatsverschuldung erreichte 17 Mrd. Euro oder 25,1% vom BIP – ein Rekord seit der Einführung der Währungsunion im Jahr 1997.

mehr aus dieser Rubrik…

Wie lange wird der Preissturm noch anhalten?

Die Wahlen sind vorbei, aber die Ungewissheit über die Zukunft bleibt. Zu den Erwartungen der Bürger, dass eine reguläre Regierung mit einem längerem Zeithorizont gebildet werden kann, gesellt sich zunehmend auch die Hoffnung, dass die Abgeordneten..

veröffentlicht am 17.10.22 um 21:05

Eine sehr gute Saison für den Fang von Pelamide an der südlichen Schwarzmeerküste

Sehr gute Fänge werden von den Fischern gemeldet, die jeden Tag große Pelamide im Meer südlich von Burgas holen.   Anders als in den Vorjahren gibt es in diesem Jahr aber keine Holzmakrelen. „Im Moment gibt es nur Pelamide und die sind gut...

veröffentlicht am 08.10.22 um 11:45

Wirtschaftsminister startet Initiative zur Verbesserung des Geschäftsklimas in Bulgarien

Der Minister für Wirtschaft und Industrie, Nikola Stojanow, hat in Bulgarien eine neue Initiative mit ausländischen Unternehmen gestartet, um das Geschäftsumfeld zu verbessern und die Investitionen zu fördern. Mit Vertretern der österreichischen..

veröffentlicht am 07.10.22 um 15:02