Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren reisten im April hauptsächlich in die Türkei und nach Griechenland

Die schrittweise Aufhebung der Einschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie auferlegt wurden, hat Möglichkeiten für mehr Reisen eröffnet. Im April stiegen die Reisen der Bulgaren um 117,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, als sie laut Angaben des Nationalen Statistikamts 590.000 betrugen.

29 Prozent der Reisen wurden für Erholungs- und Ausflugszwecke, 44,2 Prozent für Besuche, Ausbildung und Kultur- und Sportveranstaltungen und 26,9 Prozent für geschäftliche Zwecke getätigt.

Die meisten Reisen wurden in die Türkei (163.800) unternommen, gefolgt von Griechenland (135.800), Serbien (50.900) und nach Rumänien (47.800). Nach Nordmazedonien und Italien erfolgten je 27.400 Reisen.

mehr aus dieser Rubrik…

DANS beschlagnahmt Dokumente von Kintex

Vertreter der staatlichen Agentur für Korruptionsbekämpfung DANS haben vom staatlichen Waffenhandelsunternehmens Kintex Dokumente und Informationen über Zahlungen des Unternehmens in Fremdwährung beschlagnahmt , behauptet der ehemalige Direktor von..

veröffentlicht am 11.08.22 um 17:56

Prognosepreis für Gas - 137,69 Euro/MWh ohne Steuern und Gebühren

Bulgargaz prognostiziert für Oktober einen Erdgaspreis von 269,29 137,69 Euro pro MWh ohne Steuern und Gebühren. Der Preis wurde mit der Erwartung gebildet, dass die Gasverbindungsleitung zu Griechenland vor dem 1. Oktober dieses Jahres in Betrieb..

veröffentlicht am 11.08.22 um 17:13

Teilzahlung vom Nachhaltigkeitsplan könnte sich verzögern

Aufgrund eines problematischen Projekts im Innenministerium mit einer angekündigten öffentlichen Auftragsvergabe, für das kein geeigneter Auftragnehmer gefunden wurde, könnte sich die erste Zahlung im Rahmen des Plans für Entwicklung und Nachhaltigkeit..

veröffentlicht am 11.08.22 um 17:05