Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Radio Bulgarien hatte einst sein treues Auditorium auch auf dem Schwarzen Kontinent

Foto: Archiv

Blicken wir auf das reiche historische Erbe des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) zurück, entdecken wir interessante Fakten über das mehrsprachige Programm von Radio Bulgarien. Bis die Ausstrahlung auf der Kurz- und Mittelwelle 2012 eingestellt wurde, erreichten die täglich in verschiedenen europäischen Sprachen vorbereiteten Programme weltweit nahezu jede Ortschaft.

Die Afrika-Redaktion des Auslandsdienstes des BNR nahm ihre Arbeit 1961 als Nachrichtenredaktion auf und strahlte täglich 20-minütige Sendungen in Französisch und Englisch aus.

Aus einem in der Informationsabteilung des BNR aufbewahrten Dokument geht hervor, dass in den 1970er Jahren die Afrika-Redaktion täglich ein einstündiges Originalprogramm mit einer 30-minütigen Wiederholung in Englisch und einer 25-minütigen Wiederholung in Französisch ausgestrahlt hat. Die Kollegen dieser Redaktion legten in ihren Sendungen Wert auf Live-Interviews und -Gespräche. Fast alle Beiträge wurden in Form von Dialogen präsentiert, an denen sich die Redakteure, Korrespondenten und Mitarbeiter der jeweiligen Sprachredaktion beteiligten.

Die beliebtesten Sendungen unter den Hörern waren zu Jugendthemen sowie Hörerpostsendungen, in denen konkrete Hörerfragen beantwortet wurden. Beliebt war auch die Rubrik „Das Thema bestimmen Sie“, in der Wissenschaftler und Spezialisten aus verschiedenen Fachgebieten eingeladen wurden, um Hörerfragen zu beantworten.

Ein Teil des Programms, das von der Afrika-Redaktion vorbereitet wurde, war den auf dem Schwarzen Kontinent gegründeten Klubs der Freunde Bulgariens vorbehalten. Die Mitglieder dieser Klubs waren sehr aktiv und haben verschiedene Veranstaltungen organisiert, darunter literarische Lesungen und Abende, die den bulgarischen Traditionen, dem Leben, der Kultur und der bulgarischen Küche gewidmet waren.

„Die Sendungen von Radio Bulgarien wurden regelmäßig gehört, auf Kassetten aufgenommen und zusammen mit Hörerbriefen nach Sofia geschickt. Es gab eine rege Korrespondenz mit Zuhörern aus aller Welt. Mindestens 100 Briefe flatterten täglich ins Haus“, erinnert sich Silwia Nikolowa, die ihre Karriere in der Arabischen Redaktion begonnen hat und seit 1989 zum festen Team der bulgarischen Redaktion von Radio Bulgarien gehört.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien heute – 4. Juli 2022

Das Programm am heutigen 4. Juli enthält die wichtigsten Meldungen vom Tage, Informationen über die Corona-Lage und die Wettervorhersage für Dienstag. Das Programm beschließen wir mit dem Lied des Tages, heute von und mit Greesh. Gute Unterhaltung!..

veröffentlicht am 04.07.22 um 17:00

Corona: Infektionsrate weiter gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 1.663 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 314 neue Covid-19-Fälle registriert, die 18,88 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 03.07.22 um 09:05

Corona-Tagesstatistik: 538 Neuinfizierte und 2 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.903 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 538 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,78 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 02.07.22 um 09:05