Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Geringere Rentenerhöhung ab 1. Juli

| aktualisiert am 24.06.22 um 18:36
Foto: Archiv

Die Renten werden ab dem 1. Juli nur um 6,1 Prozent erhöht, da sich die endgültige Abstimmung über die Haushaltsaktualisierung in der Volksversammlung verzögert. 

Nach den ursprünglichen Plänen sollte jeder Rentner eine Erhöhung von 10 Prozent plus einen Zuschlag von 60 Lewa erhalten. 

„Es gibt eine Verzögerung , aber sie wird im Rahmen des Monats Juni sein“, sagte Ljubomir Karimanski, Vorsitzender des parlamentarischen Haushaltsausschusses. Er versicherte, dass die Menschen trotz der Verzögerung die geplante Erhöhung erhalten werden. 

Die aktualisierten Haushalte der staatlichen Sozialversicherung und der nationalen Krankenversicherungskasse sowie die endgültigen Änderungen des Staatshaushalts werden voraussichtlich nächste Woche in zweiter Lesung angenommen.

Zwischenzeitlich hat der parlamentarische Haushaltsausschuss in zweiter Lesung beschlossen, dass ab dem 1. Juli die Mindestrente 467 Lewa betragen soll.

mehr aus dieser Rubrik…

Ausfahrt von Burgas wurde wegen brennendem Bus kurzzeitig geschlossen

Ein Bus mit 50 Fahrgästen begann heute Abend um 17.39 Uhr an der Ausfahrt der Schwarzmeerstadt Burgas zu brennen, berichtete BNR Burgas. Es gibt keine Verletzten.  Der Fahrer konnte anhalten und alle Fahrgäste aussteigen lassen, wonach der Hilfe..

veröffentlicht am 15.08.22 um 19:48

Wettervorhersage für Dienstag

In der Nacht zum 16. August wird es klar sein und am Tage sonnig . Erst in den Nachmittagsstunden wird sich der Himmel bewölken und vielerorts wird mit Regenschauern und Gewittern zu rechnen sein . Schwache Winde werden aus Richtung West-Nordwest..

veröffentlicht am 15.08.22 um 19:45

Die meisten Kinder, die auf der Trakia-Autobahn einen Verkehrsunfall erlitten haben, sind nach Serbien abgereist

Die beiden beim gestrigen Verkehrsunfall mit einem serbischen Bus auf der Trakia-Autobahn schwer verletzten Kinder wurden heute Morgen aus dem Krankenhaus in Stara Sagora in das Notfallkrankenhaus „Pirogow“ in Sofia verlegt. Ein Kind werde derzeit..

veröffentlicht am 15.08.22 um 19:28