Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Null-MwSt. auf Brot und Mehl hat das Parlament endgültig beschlossen

Foto: Archiv

Null Mehrwertsteuer auf Brot und Mehl bis Juli nächsten Jahres – das ist der endgültige Beschluss der Volksversammlung im Rahmen der Aktualisierung des Staatshaushalts.

Der Vorschlag, die Mehrwertsteuer auf Öl, Obst und Gemüse von 20 auf 9 Prozent zu senken, wurde abgelehnt. Auch die Verbrauchssteuer auf Tabakwaren wird nicht angehoben, so die Abgeordneten. Das bedeutet, dass Zigaretten und E-Zigaretten-Liquids nicht teurer werden und die Staatskasse 100 Millionen Lewa (51 Millionen Euro) verliert. 

Die Abgeordneten werden in zweiter Lesung über den Haupthaushaltsrahmen abstimmen, der vorsieht, dass das Defizit bei einer Quote von 4,1 Prozent bleibt und die Schuldengrenze auf 10,3 Milliarden Lewa (5,2 Milliarden Euro) angehoben wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Donnerstag

In der Nacht zum 18. August wird es klar sein und am Tage sonnig . Erst in den Nachmittagsstunden wird sich der Himmel vor allem über Ostbulgarien bewölken . Vereinzelt ist im Nordosten des Landes mit Regenfällen zu rechnen.  Mäßige Winde werden aus..

veröffentlicht am 17.08.22 um 19:45

Hubschrauber transportieren die beiden auf der Trakia-Autobahn schwer verletzten Kinder nach Serbien

Die beiden Kinder, die bei einem Unfall mit einem serbischen Bus auf der Autobahn „Trakia“ am 14. August schwer verletzt wurden und vom Universitätskrankenhaus Stara Sagora in das Notfallkrankenhaus „Pirogow“ in Sofia gebracht wurden, werden..

veröffentlicht am 17.08.22 um 19:36

24 Parteien und 7 Koalitionen haben sich zur Teilnahme an den Parlamentswahlen gemeldet

24 Parteien und 7 Koalitionen haben bei der Zentralen Wahlkommission (ZIK) bis heute 17.00 Uhr, dem Ende der Registrierungsfrist, einen Antrag auf Registrierung zur Teilnahme an den Parlamentswahlen am 2. Oktober gestellt.  Die Prüfung aller..

veröffentlicht am 17.08.22 um 19:13