Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Korridor Nr. 8 Teil soll Teil des EU-Güterverkehrskorridors „Westbalkan“ werden

Wladimir Warbanow (l.)
Foto: Verkehrsministerium

Bulgarien hat seine Unterstützung für die Aufnahme des paneuropäischen Korridors Nr. 8 Sofia-Skopje-Durrës in den vorgeschlagenen neuen europäischen Verkehrskorridor „Westlicher Balkan“ klar zum Ausdruck gebracht. Das geschah während der Erörterung des transeuropäischen Verkehrsnetzes auf einem Treffen der Verkehrsminister der EU und der Länder des Westbalkans in Lyon.

Der stellvertretende bulgarische Verkehrsminister Wladimir Warbanow wies darauf hin, dass die Einbeziehung die europäische Integration des Westbalkans fördern, eine intermodale Verbindung zwischen dem Schwarzen Meer und der Adria schaffen und das Verkehrssystem in der Region mit den europäischen Prioritäten zur Nachhaltigkeit und Entwicklung des Schienenverkehrs in Einklang bringen werde.


mehr aus dieser Rubrik…

Ukraine weiter auf Vormarsch in besetzten Gebieten

Die ukrainischen Streitkräfte haben die russische Verteidigung in der Region Cherson durchbrochen. Nach russischen Berichten haben sie das Dorf Dudchani am rechten Ufer des Dnjepr besetzt und werden versuchen, in Richtung Berislaw und Nowaja Kachowka..

veröffentlicht am 04.10.22 um 09:46

Covid-19-Statistik: 1.339 Neuinfizierte, 9 Tote

1.339 sind die mit Covid-19 Neuinfizierten für die letzten 24 Stunden , um 1.160 mehr als am Montag. Positiv sind 15,8 % der insgesamt durchgeführten 8.467 Tests, weist das Einheitliche Informationsportal coronavirus.bg aus.          Die..

veröffentlicht am 04.10.22 um 08:43

Bürgermeister des Jahres

Bei einer Festveranstaltung in Sofia soll heute das Ergebnis der zehnten Auflage des nationalen Wettbewerbs „Bürgermeister des Jahres“ bekannt gegeben werden. Spezieller Gast der Veranstaltung wird die Vizepräsidentin Iliana Jotowa sein. Der Wettbewerb..

veröffentlicht am 04.10.22 um 07:05