Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Bulgaren misstrauen Medienberichten über Ukraine-Krieg

Parwan Simeonow
Foto: BGNES

„Bulgarien sei eines der europhilesten Länder in der EU, aber auch eines der russophilsten“, sagte Parwan Simeonow von „Gallup International Balkan“ in einer Diskussion des Rats für elektronische Medien zum Thema „Pluralismus und Desinformation während des Krieges“.

60 Prozent der Bulgaren missbilligen das Vorgehen von Wladimir Putin in der Ukraine. 23,3 Prozent stimmen eher zu; diese Meinung vertreten eher ältere Menschen.

Die Bulgaren sind im Herzen russenfreundlich, verstandsmäßig aber deutschfreundlich“, kommentierte der Experte. 50,7 Prozent glauben, dass die Informationen in den bulgarischen Medien über den Krieg in der Ukraine eher unzuverlässig seien, was die allgemeine Skepsis der Menschen gegenüber den Behörden des Landes widerspiegle. Die Umfrageergebnisse geben ein beredtes Zeugnis über das mangelnde Vertrauen gegenüber den Medien im Land ab, fasst der Meinungsforscher zusammen.

mehr aus dieser Rubrik…

Heute wird die neue Jagdsaison eröffnet

Jedes Jahr am zweiten Samstag im August beginnt die neue Jagdsaison. Es dürfen Wachteln, Turteltauben, Ringeltauben, Waldschnepfen und Bekssinen geschossen werden. Die Gruppen- und Einzeljagd auf Niederwild ist an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen..

veröffentlicht am 13.08.22 um 07:40

Wettervorhersage für das Wochenende

Am 13. August wird es in ganz Bulgarien bewölkt sein. Bereits am Vormittag ist in Westbulgarien mit Regen zu rechnen, am Nachmittag auch in den übrigen Landesteilen. Örtlich sind heftige Regengüssen zu erwarten. Die Lufttemperaturen werden etwas..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:45

NGO fordert Garantien, dass keine Verhandlungen mit „Gazprom“ geführt werden

Die Bürgervereinigung BOEZ hat im Energieministerium eine Forderung eingebracht, in der sie von Energieminister Rossen Christow Garantien verlangt, dass er nicht mit „Gazprom“ über Gaslieferungen verhandeln wird.  Laut Georgi Georgiew von der..

veröffentlicht am 12.08.22 um 19:42