Mit EU-Geldern gebaute Immobilien von Europaabgeordnetenkandidatin werden überprüft

Elena Jontschewa
Foto: BGNES

Nach Veröffentlichungen in den Medien startete die Oberste Kassationsstaatsanwaltschaft Ermittlungen über die Familien-Immobilien der Abgeordneten und von der Opposition nominierten Europaabgeordnetenkandidatin Elena Jontschewa. Die Untersuchungen sollen im Laufe eines Monats zeigen, ob die drei mit Hilfe von EU-Fördermitteln errichteten Gästehäuser der Familie zweckgemäß genutzt werden. Verlangt werden Kopien von der Registrierung der darin untergebrachten Gäste aus dem In- und Ausland, die Dokumentation rund um die Eintragung und Kategorisierung der Objekte, Informationen über die entrichteten Übernachtungs- und Tourismussteuern etc. Überprüft werden die Aktivitäten zum Code 311 „Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten“ vom Programm über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums, das vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums finanziert wird.


mehr aus dieser Rubrik…

Bereinigung von Nutztier-Register

Während der Inventur im Informationssystem hat die veterinär-medizinische Behörde mehr als 60 000 „virtuell“ existierende Nutztiere aus dem Register entfernt, für die skrupellose Bauern Subventionen aus den Staatshaushalt und EU-Fonds kassiert haben. Es..

veröffentlicht am 20.05.19 um 18:36

Erster Spatenstich für neue deutsche Botschaft in Sofia

Im Beisein der Außenminister Bulgariens und Deutschlands, Ekaterina Sachariewa und Heiko Maas, wurde der erste Spatenstich für die neue deutsche Botschaft in Sofia gemacht. Während der Zeremonie haben die Außenminister im Fundament eine Zeitkapsel für..

veröffentlicht am 20.05.19 um 17:59

Bulgarien hofft auf Preiskorrektion beim Kauf von F-16

Bei Verhandlungen sei es unüblich über Preise zu sprechen, doch einige der Parameter im Geschäft um die Kampfjets F-16 seien ungünstig und sollten korrigiert werden, erklärte Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow. Als Beispiel nannte er die..

veröffentlicht am 20.05.19 um 17:31