Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Gewerkschaften verlangen Aufhebung einiger Einschränkungsmaßnahmen

Foto: Archiv BGNES

Die zwei größten Gewerkschaftsvereinigungen Bulgariens, KNSB und „Podkrepa“, forderten Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow auf, die Anordnung aufzuheben, dass medizinisches Personal in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen erst nach Vorlage eines grünen Corona-Zertifikats arbeiten darf. Nach Angaben der Gewerkschaften wird den Arbeitnehmern dadurch der Zugang zu ihren Arbeitsplätzen verwehrt.

Die Nationale Krankenversicherungskasse hat entschieden, dass Hausärzte Rezepte für kostenlose Covid-19-Medikamente verschreiben können, informierte der stellvertretende Minister Dr. Alexander Slatanow. Die Rezepte werden elektronisch registriert und nur an krankenversicherte Patienten ausgestellt. Die Krankenkasse hat ferner beschlossen, Krankenhäuser mit mehr als 10 Prozent der Coronavirus-Betten zusätzlich zu finanzieren.


mehr aus dieser Rubrik…

Übergangsregierung stellt 5 Millionen Euro für 197 medizinische Einrichtungen bereit

Aufgrund der gestiegenen Kosten der Sauerstofftherapie werden 197 Krankenhäuser mit insgesamt 5 Millionen Euro unterstützt, teilte der Pressedienst der Regierung mit. Die finanziellen Mittel werden auf Basis der Fälle von Patienten mit..

veröffentlicht am 02.12.21 um 12:35
Struma-Autobahn

Internationale Experten suchen nach Ursachen für den Unfall auf der Struma-Autobahn

Eine sachkundige Untersuchung der Straßenverhältnisse am Tag des schweren Unfalls auf der Struma-Autobahn durch einen internationalen Prüfer ergab, dass die Schutzplanken nicht vorschriftsmäßig angebracht gewesen sind. Zudem hätten sich an der..

veröffentlicht am 02.12.21 um 11:02
Finanzminister Waleri Beltschew

Bis Jahresende sollen keine weiteren Staatsschulden aufgenommen werden

Die Schuldengrenze Bulgariens ist auf 2,25 Milliarden Euro festgelegt; bisher haben wir 1,9 Milliarden Euro beansprucht, informierte der geschäftsführende Finanzminister Waleri Beltschew in der Rubrik „Die Regierung spricht offen“. Das bedeute, so..

veröffentlicht am 02.12.21 um 10:42
Подкасти от БНР