Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien bereitet sich auf Ausweitung der COVID-19-Epidemie vor

Foto: BTA

Der Leiter des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung General Wentzislaw Mutaftschijski gab auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen bekannt, dass in den vergangenen 24 Stunden die Zahl der COVID-19-Fälle in Bulgarien um 33 angestiegen sei; seit Beginn der Epidemie wurden insgesamt 276 Fälle diagnostiziert. Im Land seien 6.454 Tests durchgeführt worden. Seit drei Tagen weite sich die Seuche täglich um 12 bis 14 Prozent aus. In den Krankenhäusern des Landes wurden 7.473 Betten bereitgestellt, was 10 mal mehr ist, als zu Beginn der Epidemie. Die Betten mit Beatmungsgeräten sind etwas mehr als 1.000 an der Zahl. Infizierte mit COVID-19 wurden nun auch in den Regionen Kardschali und Haskowo ermittelt, informierte der Leiter des Krisenstabs.

mehr aus dieser Rubrik…

Borissow: Bulgarien wünscht mehr als Deutschland EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien

In einem Exklusivinterview für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ betonte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow, dass Bulgarien mehr als Deutschland an den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien gelegen sei. Für Borissow..

veröffentlicht am 29.11.20 um 16:17

Zweite Gruppe Freiwilliger im Sofioter Militärkrankenhaus im Einsatz

Eine zweite Gruppe Freiwilliger, bestehend aus 40 Militärs verschiedener Waffengattungen der bulgarischen Streitkräfte, wird ab dem 30. November im Kampf gegen die Corona-Seuchte eingesetzt , wobei vor allem die Mediziner der hauptstädtischen..

veröffentlicht am 29.11.20 um 15:32

Keine Mehrwertsteuer auf Corona-Impfstoffe erhoben

Die Corona-Impfstoffe sollen ab dem 1. Januar 2021 von der Mehrwertsteuer befreit werden . Eine entsprechende Gesetzesnovelle wurde bereits ins Parlament eingebracht. Diese Regelung solle bis Ende 2022 gelten, informierte die bulgarische..

veröffentlicht am 29.11.20 um 15:11