Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien bereitet sich auf Ausweitung der COVID-19-Epidemie vor

Foto: BTA

Der Leiter des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung General Wentzislaw Mutaftschijski gab auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen bekannt, dass in den vergangenen 24 Stunden die Zahl der COVID-19-Fälle in Bulgarien um 33 angestiegen sei; seit Beginn der Epidemie wurden insgesamt 276 Fälle diagnostiziert. Im Land seien 6.454 Tests durchgeführt worden. Seit drei Tagen weite sich die Seuche täglich um 12 bis 14 Prozent aus. In den Krankenhäusern des Landes wurden 7.473 Betten bereitgestellt, was 10 mal mehr ist, als zu Beginn der Epidemie. Die Betten mit Beatmungsgeräten sind etwas mehr als 1.000 an der Zahl. Infizierte mit COVID-19 wurden nun auch in den Regionen Kardschali und Haskowo ermittelt, informierte der Leiter des Krisenstabs.

mehr aus dieser Rubrik…

150 Tage Antiregierungsproteste in Sofia

Die Boulevards „Dondukow“ und „Zar Oswoboditel“ im Zentrum von Sofia wurden von Demonstranten blockiert, die den Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew fordern. Heute ist der 150 Tag der Antiregierungsproteste in..

aktualisiert am 05.12.20 um 17:24

Premier Borissow prüft Bereitschaft für Erhalt von Covid-19-Impfstoffen

„Wir haben uns schnell vorbereitet und sobald der Impfstoff gegen Covid-19 da ist, wird die Impfung nur nach Wunsch und kostenlos organisiert, mit Impfstoffen, die von der Europäischen Kommission genehmigt wurden und mit der Garantie der Europäischen..

veröffentlicht am 05.12.20 um 16:36
Radkow Wlajkow

Radko Wlajkow: Probleme der bulgarischen Minderheit in Serbien werden bereits gelöst

In den letzten vier Jahren war der politische Dialog zwischen Bulgarien und Serbien der vielleicht intensivste und erfolgreichste in der Geschichte der bilateralen Beziehungen. In dieser Zeit hat sich der Handel zwischen unseren beiden Ländern fast..

veröffentlicht am 05.12.20 um 15:24