Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien bereitet sich auf Ausweitung der COVID-19-Epidemie vor

Foto: BTA

Der Leiter des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung General Wentzislaw Mutaftschijski gab auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen bekannt, dass in den vergangenen 24 Stunden die Zahl der COVID-19-Fälle in Bulgarien um 33 angestiegen sei; seit Beginn der Epidemie wurden insgesamt 276 Fälle diagnostiziert. Im Land seien 6.454 Tests durchgeführt worden. Seit drei Tagen weite sich die Seuche täglich um 12 bis 14 Prozent aus. In den Krankenhäusern des Landes wurden 7.473 Betten bereitgestellt, was 10 mal mehr ist, als zu Beginn der Epidemie. Die Betten mit Beatmungsgeräten sind etwas mehr als 1.000 an der Zahl. Infizierte mit COVID-19 wurden nun auch in den Regionen Kardschali und Haskowo ermittelt, informierte der Leiter des Krisenstabs.

mehr aus dieser Rubrik…

Krassimir Waltschew

Verlängerung des Schuljahres für Schüler der 1. bis 6. Klasse wird in Erwägung gezogen

Das Bildungsministerium erwägt, das Schuljahr für Schüler der Klassen 1 bis 6 im Juni um zwei Wochen zu verlängern. Es werden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die Verlängerung nicht auch die Schüler der Klassen 7 bis 12..

veröffentlicht am 25.11.20 um 14:45

Zoran Zaev engagiert sich persönlich in puncto Freundschaft mit Bulgarien

Wir haben eine gemeinsame Geschichte. Goze Deltschew ist ein Revolutionär sowohl für die Bulgaren als auch für die Mazedonier. Er hat für die Freiheit Mazedoniens und der Region Edirne gekämpft. Jugoslawien hat uns geteilt. Bulgarien ist kein..

veröffentlicht am 25.11.20 um 13:37

Parlament lehnt Entwurf über Verfassungsänderungen ab

Der Entwurf der Regierungspartei GERB für die Einberufung einer Großen Nationalversammlung und für Änderungen der Verfassung haben nicht die erforderliche Mehrheit von zwei Dritteln oder 160 Stimmen der Abgeordneten erhalten, berichtete die..

veröffentlicht am 25.11.20 um 13:25