Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Protest der Partei „Wasraschdane“ vor dem Außenministerium

Das Denkmal von Khan Kubrat in Mala Pereschtschepyna
Foto: BGNES

Aktivisten der Partei „Wasraschdane“ haben vor dem Außenministerium protestiert. Grund dafür ist die Schändung des Denkmals von Khan Kubrat in Mala Pereschtschepyna in der Ukraine am 5. April dieses Jahres. Gestern gab das Außenministerium bekannt, dass unsere Botschaft in der Ukraine mit den örtlichen Behörden in Kontakt steht und die Restaurierung des Denkmals überwacht, die unverzüglich begonnen hat. Man geht davon aus, dass vermutlich Schatzsucher hinter dem Vandalismusakt stehen. „Es war eine Protokollreaktion, die Menschen in diesem Gebäude sollten die Rechte der Bulgaren in der Ukraine und darüber hinaus stärker verfechten“, sagten die Demonstranten.

mehr aus dieser Rubrik…

Erneut lange Warteschlangen an Grenze zu Griechenland

Die Warteschlangen mit PKWs, die über den Grenzkontrollpunkt Kulata nach Griechenland einreisen wollen, ist kilometerlang. Die Fahrzeuge werden vor der Grenze angehalten, um die Ansammlung von Menschenmassen zu vermeiden, berichtete die BTA. Der Verkehr..

veröffentlicht am 19.06.21 um 14:50

16 Kilogramm Heroin beschlagnahmt

16 kg Heroin wurden bei einer Operation der Direktion für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität (GDBOP) und der Polizei von Kjustendil im Dorf Konjawo in Westbulgarien sichergestellt. Zwei Personen wurden festgenommen, eine von ihnen mit..

veröffentlicht am 19.06.21 um 14:40

Nationales Treffen von Schafzüchtern wartet mit alten Rezepten auf

Das Nationale Festival der Schafzüchter wird in der Nähe des Klosters Peter und Paul in der Nähe von Ljaskowez mit Ausstellungen von Tierzuchtwettbewerben und Präsentation alter Rezepte für die Herstellung von Salzlaken- und gelben Käse fortgesetzt. In..

veröffentlicht am 19.06.21 um 13:18