Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Seemine vor der Mündung des Flusses Kamtschija entschärft

Foto: Bulgarische Marine

Am 30. Juni um 20.50 Uhr Ortszeit haben bulgarische Marineexperten eine Seemine im Bereich der Mündung des Kamtschija-Flusses entschärft. Die Mine war direkt im Fahrwasser für die internationale Schifffahrt von dem unter liberianischer Flagge fahrenden Schiff „Monterey“ gesichtet worden. Binnen 20 Minuten wurde die Seemine 27 Seemeilen vor der Küste von einem Panther-Hubschrauber lokalisiert und später von Tauchern mit einer kontrollierten Sprengung entschärft.


mehr aus dieser Rubrik…

Kostadin Paskalew

Kostadin Paskalew, BSP: Die Linke verliert Stimmen wegen ihrer Führer

Die BSP verliert Wähler aufgrund des Verhaltens ihrer Parteiführung. Diese Meinung äußerte Kostadin Paskalew, Mitglied des Nationalrates der BSP, in einem Kommentar zu den Wahlergebnissen.  Die einzige Rettung für die Partei bestehe seiner..

veröffentlicht am 02.10.22 um 22:54
Stefan Janew

„Bulgarischer Fortschritt“ ist mit dem Wahlergebnis zufrieden

Sollte „Bulgarischer Fortschritt“ in das nächste Parlament einziehen, wird das wichtigste Thema für die Partei die Aufstellung  einer Regierung sein - möglicherweise einer Expertenregierung, einer Regierung der nationalen Einheit oder einer..

veröffentlicht am 02.10.22 um 22:41

Gallup-Parallelzählung: GERB-SDS führt mit 4 Prozent vor PP

Eine 100prozentige Stichprobe aus der parallelen Auszählung der Stimmen des Meinungsforschungsinstituts „Gallup International Balkan“ , Medienpartner des BNR, zeigt folgende Verteilung des politischen Kräfte nach der heutigen Abstimmung:..

veröffentlicht am 02.10.22 um 22:25