Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien weiter im Verhandlungsmodus mit „Volkswagen“

Der Umstand, dass „Volkswagen“ beschlossen hat, Verhandlungen mit der Türkei über sein neues Werk auf dem Balkan zu führen, hat nicht zu bedeuten, dass der Prozess für Bulgarien beendet wäre. Solange kein Vertrag unterschrieben ist, sind beide Länder..

veröffentlicht am 17.07.19 um 14:22
Народно събрание

Finanzierung politischer Parteien soll erneut zur Diskussion stehen

Es wird erwartet, dass das Parlament eine neue Diskussion über das Präsidentenveto über die Änderungen im Gesetz über den Staatshaushalt für das laufende Jahr in seine Tagesordnung aufnimmt. Die Änderungen sehen vor, dass die politischen Parteien durch..

veröffentlicht am 17.07.19 um 12:12

Bulgare wegen Hackerangriff auf Finanzamt festgenommen

Ein 20jähriger Mann wurde in Verbindung mit dem Hackerangriff auf das bulgarische Finanzamt festgenommen. Der Bulgare arbeitet in einer Firma für Cybersicherheit, in der er Sicherheitsnetze und Computersysteme getestet hat. Die Untersuchungsbehörden..

veröffentlicht am 17.07.19 um 09:30